Logo

Logo

Beef steaks on the grill

Beef steaks on the grill

Beef steaks on the grill with flames

 WIE LÄUFT DER WETTEBEWERB AB?
Jedem Team steht eine Fläche von ca. 4 x 4 m zur Verfügung, die vor Ort markiert und entsprechend mit der Startnummer bzw. dem Team-Namen versehen sind. Das Überdachen der Standfläche, z. B. mit einem Pavillon, ist erlaubt. Aus brandschutztechnischen Gründen dürfen keine Gegenstände außerhalb der markierten Fläche platziert werden, da sonst ggf. die Sicherheitsabstände nicht mehr eingehalten werden. Ferner ist dafür Sorge zu tragen, dass kein Grillfett auf den Boden tropfen kann. Ggf. sollte der Boden mit einer Abdeckplane versehen werden. Auf der zugewiesenen Fläche kann sich das Team nach seinen Wünschen aufbauen und organisieren. Der Aufbau und die Vorbereitungen können am Wettkampftag ab 12.00 Uhr erfolgen. Gegen 13.00 Uhr können die Teams ihren Warenkorb mit Grillgut bei der Wettkampfleitung in Empfang nehmen. Mit dem Grillen begonnen wird dann nach dem offiziellen Startschuss gegen 14.00 Uhr. Um ca. 18.00 Uhr endet der erste Grill-Durchgang.

WAS MUSS GEGRILLT WERDEN?

Folgende Reihenfolge ist vorgesehen:
14.00 – 15.00 Uhr Lachsfilet
15.00 – 16.00 Uhr Hähnchenbrustfilet
16.00 – 17.00 Uhr Nackensteaks
17.00 – 18.00 Uhr Bauchspeck

Gewürze, Marinaden sowie weitere Zutaten bringen die Teams selbst mit um dem Ganzen die wirklich einzigartige persönliche Note zu verleihen und sich damit beste Chancen auf den Sieg zu sichern.

Was ist in Sachen Grillgeräte und Arbeitsmaterial zu beachten?

Jedes Team ist für sein Grillgerät selbst verantwortlich und bringt das auch selbst mit. Erlaubt sind alle Arten von Holzkohle- und Gasgrills – nicht gestattet sind Elektro- und Kontaktgrills. Benutzt werden dürfen ausschließlich Grills, die den geltenden Sicherheitsbestimmungen und in einem ordentlichen Zustand befinden. Bei selbstgebauten Grills muss die Sicherheit entsprechend nachgewiesen werden können. Wir behalten uns vor, Grills mit sicherheitsrelevanten Mängeln von der Teilnahme auszuschließen. Aus brandschutztechnischen Gründen ist es nicht gestattet mehr als 1 Liter flüssigen Grillanzünder oder mehr als 11 kg Gas am Platz vorzuhalten. Benzin o. ä. als Grillanzünder sind generell nicht gestattet.

Brauchen die Teilnehmer ein Gesundheitszeugnis?

Nein, Sie brauchen kein amtliches Gesundheitszeugnis. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie aber die Einhaltung der einschlägigen Hygienevorschriften und das Ihnen die Inhalte des § 43 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) bekannt sind.

Was ist, wenn…..?

Trotz der sorgfältigen Planung müssen wir uns Änderungen vorbehalten. Ebenfalls behalten wir uns das Recht vor, die Veranstaltung im Falle von drohendem Unwetter, höherer Gewalt oder vergleichbaren, wichtigen Gründen, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, abzusagen oder zu verlegen. Im Falle einer Absage durch uns werden die geleisteten Startgelder natürlich zurückerstattet.

Wie melden wir uns als GRILLTEAM an?

Alle Informationen dazu finden Sie unter dem Menüpunkt ANMELDUNG GRILLER

Wie melden wir uns als JURY/TESTESSER an?

Alle Informationen dazu finden Sie unter dem Menüpunkt ANMELDUNG TESTESSER

Wer bewertet das zubereitete Grillgut?

Bei dem ersten Durchgang von 14.00 – 18.00 Uhr erfolgt die Bewertung ausschließlich durch die Besucher des Grillfestivals. Jeder Besucher, der sich als Jury/Testesser angemeldet hat, erhält je Essenskategorie 5 Bewertungsmarken und hat an den einzelnen Grillständen die Möglichkeit, die diversen Grillspeisen in Form von kleinen Probierhappen zu kosten. Bei positiver Beurteilung erhält das Grillteam eine Bewertungsmarke. Die Grillteams sollten also bemüht sein möglichst viele Bewertungsmarken in den verschiedenen Kategorien einzusammeln. Wer die meisten Marken je Kategorie ergattert, kommt ins Finale – also insgesamt 4 Finalisten, jeweils 1 Team pro Kategorie.

DIE ENDAUSSCHEIDUNG

Das Finale findet vor dem Festzelt bei der Volksbank statt. Gestartet wird um ca. 19.00 Uhr. Bitte bedenken Sie: für die Endrunde wird kein Grillgut bereitgestellt. Es ist jedem Team freigestellt, die 4-köpfige Jury durch eigene Kreationen von seinen Grillkünsten zu überzeugen. Hier geht es schließlich um die Kür! ;o)

Für Kühlmöglichkeiten ist gesorgt. Außerdem besteht die Möglichkeit, das benötigte Fleisch für die Finalrunde bei den ortsansässigen Fleischerbetrieben Schoemaker und Hesselink noch am Nachmittag zu ordern. Es sollten keine üppigen Portionen zubereitet werden – jedoch ausreichend für 4 Jury-Mitglieder.

Was gibt es zu gewinnen?

Neben Ruhm und Ehre erwarten die Gewinner der einzelnen Kategorien hochwertige Pokale, interessante Sachpreise und Warengutscheine. Der Gesamtsieger erhält neben einem Wanderpokal einen hochwertigen Grill im Wert von 500,-.

Termin1

Termin1

Termin2

Termin2

Logo

Logo

Beef steaks on the grill

Beef steaks on the grill

Beef steaks on the grill with flames

Termin1

Termin1

Termin2

Termin2

 WIE LÄUFT DER WETTEBEWERB AB?
Jedem Team steht eine Fläche von ca. 4 x 4 m zur Verfügung, die vor Ort markiert und entsprechend mit der Startnummer bzw. dem Team-Namen versehen sind. Das Überdachen der Standfläche, z. B. mit einem Pavillon, ist erlaubt. Aus brandschutztechnischen Gründen dürfen keine Gegenstände außerhalb der markierten Fläche platziert werden, da sonst ggf. die Sicherheitsabstände nicht mehr eingehalten werden. Ferner ist dafür Sorge zu tragen, dass kein Grillfett auf den Boden tropfen kann. Ggf. sollte der Boden mit einer Abdeckplane versehen werden. Auf der zugewiesenen Fläche kann sich das Team nach seinen Wünschen aufbauen und organisieren. Der Aufbau und die Vorbereitungen können am Wettkampftag ab 12.00 Uhr erfolgen. Gegen 13.00 Uhr können die Teams ihren Warenkorb mit Grillgut bei der Wettkampfleitung in Empfang nehmen. Mit dem Grillen begonnen wird dann nach dem offiziellen Startschuss gegen 14.00 Uhr. Um ca. 18.00 Uhr endet der erste Grill-Durchgang.

WAS MUSS GEGRILLT WERDEN?

Folgende Reihenfolge ist vorgesehen:
14.00 – 15.00 Uhr Lachsfilet
15.00 – 16.00 Uhr Hähnchenbrustfilet
16.00 – 17.00 Uhr Nackensteaks
17.00 – 18.00 Uhr Bauchspeck

Gewürze, Marinaden sowie weitere Zutaten bringen die Teams selbst mit um dem Ganzen die wirklich einzigartige persönliche Note zu verleihen und sich damit beste Chancen auf den Sieg zu sichern.

Was ist in Sachen Grillgeräte und Arbeitsmaterial zu beachten?

Jedes Team ist für sein Grillgerät selbst verantwortlich und bringt das auch selbst mit. Erlaubt sind alle Arten von Holzkohle- und Gasgrills – nicht gestattet sind Elektro- und Kontaktgrills. Benutzt werden dürfen ausschließlich Grills, die den geltenden Sicherheitsbestimmungen und in einem ordentlichen Zustand befinden. Bei selbstgebauten Grills muss die Sicherheit entsprechend nachgewiesen werden können. Wir behalten uns vor, Grills mit sicherheitsrelevanten Mängeln von der Teilnahme auszuschließen. Aus brandschutztechnischen Gründen ist es nicht gestattet mehr als 1 Liter flüssigen Grillanzünder oder mehr als 11 kg Gas am Platz vorzuhalten. Benzin o. ä. als Grillanzünder sind generell nicht gestattet.

Brauchen die Teilnehmer ein Gesundheitszeugnis?

Nein, Sie brauchen kein amtliches Gesundheitszeugnis. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie aber die Einhaltung der einschlägigen Hygienevorschriften und das Ihnen die Inhalte des § 43 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) bekannt sind.

Was ist, wenn…..?

Trotz der sorgfältigen Planung müssen wir uns Änderungen vorbehalten. Ebenfalls behalten wir uns das Recht vor, die Veranstaltung im Falle von drohendem Unwetter, höherer Gewalt oder vergleichbaren, wichtigen Gründen, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, abzusagen oder zu verlegen. Im Falle einer Absage durch uns werden die geleisteten Startgelder natürlich zurückerstattet.

Wie melden wir uns als GRILLTEAM an?

Alle Informationen dazu finden Sie unter dem Menüpunkt ANMELDUNG GRILLER

Wie melden wir uns als JURY/TESTESSER an?

Alle Informationen dazu finden Sie unter dem Menüpunkt ANMELDUNG TESTESSER

Wer bewertet das zubereitete Grillgut?

Bei dem ersten Durchgang von 14.00 – 18.00 Uhr erfolgt die Bewertung ausschließlich durch die Besucher des Grillfestivals. Jeder Besucher, der sich als Jury/Testesser angemeldet hat, erhält je Essenskategorie 5 Bewertungsmarken und hat an den einzelnen Grillständen die Möglichkeit, die diversen Grillspeisen in Form von kleinen Probierhappen zu kosten. Bei positiver Beurteilung erhält das Grillteam eine Bewertungsmarke. Die Grillteams sollten also bemüht sein möglichst viele Bewertungsmarken in den verschiedenen Kategorien einzusammeln. Wer die meisten Marken je Kategorie ergattert, kommt ins Finale – also insgesamt 4 Finalisten, jeweils 1 Team pro Kategorie.

DIE ENDAUSSCHEIDUNG

Das Finale findet vor dem Festzelt bei der Volksbank statt. Gestartet wird um ca. 19.00 Uhr. Bitte bedenken Sie: für die Endrunde wird kein Grillgut bereitgestellt. Es ist jedem Team freigestellt, die 4-köpfige Jury durch eigene Kreationen von seinen Grillkünsten zu überzeugen. Hier geht es schließlich um die Kür! ;o)

Für Kühlmöglichkeiten ist gesorgt. Außerdem besteht die Möglichkeit, das benötigte Fleisch für die Finalrunde bei den ortsansässigen Fleischerbetrieben Schoemaker und Hesselink noch am Nachmittag zu ordern. Es sollten keine üppigen Portionen zubereitet werden – jedoch ausreichend für 4 Jury-Mitglieder.

Was gibt es zu gewinnen?

Neben Ruhm und Ehre erwarten die Gewinner der einzelnen Kategorien hochwertige Pokale, interessante Sachpreise und Warengutscheine. Der Gesamtsieger erhält neben einem Wanderpokal einen hochwertigen Grill im Wert von 500,-.